Holsteiner Blut

ekz-Bibliotheksservice, Informationsdienst

Erster Fall für eine neue, ungewöhnliche Privatdetektivin: Hanna Hemlokk wohnt am Passader See nahe Kiel und hält sich mit dem Schreiben von kitschigen Liebesromanen für Frauenzeitschriften über Wasser, die sie unter Pseudonym veröffentlicht.
Als ihre Freundin Julia von Betendorp durch Bienenstiche ums Leben kommt - sie ist gegen das Gift der Tiere allergisch -, bezweifelt Hanna als Einzige, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt. Gezwungen, auf eigenen Faust zu handeln, setzt die Detektivin des Öfteren auf ganz unkonventionelle Ermittlungsmethoden.
Die Autorin, bisher durch wissenschaftliche Fachpublikationen hervorgetreten (vgl. BA 8/98), hat viel Lokalkolorit mit eingewoben und sicher auch Autobiographisches, denn sie schreibt genau wie ihre Heldin Liebesromane unter Pseudonym. Bei aller Spannung kommt auch ein gewisser Humor nicht zu kurz. Starkes Debüt für eine ungewöhnliche Protagonistin, das nicht nur im Raum Kiel, sondern überall Leser/innen finden sollte.
Ein Krimi für alle.
Anna Eunike Röhrig


Drucken