Rappelvolle Bücherei

Obwohl die "Ladies in Dead" mit Kirstin Warschau und mir diesmal nur als "Ladies im Duett" auftreten konnten,

weil Angelika Svensson krankheitsbedingt leider kurzfristig ausfiel, kam die Lesung in der Stadtteilbücherei Gaarden großartig an. Der Saal war mit 60 Besuchern proppenvoll und die Stimmung bestens. Man kann es gar nicht oft genug sagen, deshalb auch an dieser Stelle noch mal das verdiente dicke Lob an die Organisatorinnen.


Drucken